• 1-987-654-3210
  • 123, Regal Garden, London, UK

Fotografie: Warum Kamera und Equipment nicht alles sind

Fotograf

Luran Engelhardt ist bereits sein Leben lang von Kameras und Fotografie begeistert. Sein Equipment umfasst ein großes Spektrum und dennoch weiß er, dass die Kamera alleine nicht das Bild macht.

Dienstleisterprofil von Luran Engelhardt

Unter vielen Hobbyfotografen und angehenden Fotografen ist der Glaube weit verbreitet, dass die Kamera und das Equipment das aller Wichtigste sind. Dies ist ein Irrtum. Eine teure Kamera garantiert schließlich noch lange keine guten Fotos. Sie sorgt nur für eine hohe Auflösung der Bilder. Für gute Fotos ist vor allem das Können des Fotografen verantwortlich.

Was Sie bei geplanten Shootings beachten müssen

In der Qualität der Bilder steckt immer die Kreativität und Innovation des Fotografen. Dabei muss allerdings zwischen geplanten und spontanen Shootings unterschieden werden.

Bei geplanten Shootings müssen Sie sich vorab ein kreatives Konzept für das Shooting einfallen lassen. Dabei müssen vorab die Vorgaben betrachtet werden. Diese Vorgaben beschreiben das Ziel des Bildes. Sprich, wofür werden die Bilder verwendet und was muss unbedingt eingehalten und beachtet werden. Außerdem sollten Sie sich mit dem Model oder Objekt auseinandersetzen. Stellen Sie sich die Frage, welche Eigenschaften Sie wie festhalten können und auf welche Weise aus einer normalen Situation später ein besonderes und einzigartiges Bild entstehen kann.

Fotografie
Fotograf Luran Engelhardt bei einem Shooting

Was Sie bei einem spontanen Shooting beachten müssen

Bei spontanen Shootings verschaffen Sie sich zunächst einen groben Überblick. Trotzdem wissen Sie vorher nie, was genau passiert und welche Bilder Sie letztendlich kreieren. In einer solchen Situation zeigen sich schnell die Stärken und Schwächen eines Fotografen. Sie müssen nämlich häufig innerhalb von Sekunden kreativ sein und die jetzige Situation in einem kreativen Bild festhalten. Ein gutes Beispiel für ein Spontanshooting sind Hochzeiten. Den schönsten Tag im Leben eines Paares fotografisch festzuhalten ist eine besonders verantwortungsvolle und schwierige Aufgabe. Im Sekundentakt entstehen neue Situationen und Momente, die vom Fotografen eingefangen werden sollen.

Aber genau dieser Blick oder eher dieses Gefühl für den Moment kommt mit der Zeit und der Erfahrung. Mein Tipp ist dabei immer: Kamera schnappen, rausgehen, beobachten und abdrücken. So wird der Blick geschärft und das Gefühl, im richtigen Moment auf den Auslöser zu drücken, gestärkt.

Teures Equipment für außergewöhnliche Bilder?

Teure Kameraausstattungen erleichtern mir meine Berufung deutlich und sie bieten dank ihrer Auflösung auch weitere Vorteile, wie zum Beispiel beim Druck der Bilder. Jedoch ist mein Fazit dazu: Eine super hochauflösende Kamera wird niemals die Qualität der Bilder erhöhen, sondern wird nur auf dem Weg dahin durch ihre Technik unterstützen. Letztendlich sind Sie als Fotograf für die Aussagekraft und Qualität Ihrer Bilder, durch Ihr kreatives Denken und Gefühl, verantwortlich. Ein sehr guter Fotograf schafft es durch sein Verständnis für die Situation und Technik, den Moment auf besondere Art festzuhalten.

Bitnami