• 1-987-654-3210
  • 123, Regal Garden, London, UK

So finden Sie Ihren richtigen Preis

Es ist die Gretchenfrage für jeden Selbstständigen: Wie viel ist meine Arbeit wert? Oder konkreter: Wie viel Geld kann ich für meine Dienstleistung genau verlangen? Eins ist klar, für die Festlegung des Preises gibt es kein Patentrezept, denn es sind so viele Einflussgrößen zu beachten, dass eine Pauschalisierung kaum möglich ist. Trotzdem gibt es einige Grundsätze, an denen Sie sich orientieren können.

Angebot und Nachfrage beachten

Die Ökonomie lehrt, dass ein Preis immer aus dem Verhältnis von Angebot und Nachfrage entsteht. Einfach erklärt, bedeutet das Folgendes: Wenn Sie in Ihrem geographischen Umkreis der einzige Anbieter einer Dienstleistung sind, könnten Sie den Preis vergleichsweise hoch ansetzen, weil das Angebot gering ist.
Ähnliches gilt, wenn ein Kunde zum Beispiel außerhalb von Ballungsgebieten wohnt und Sie davon ausgehen, dass die Konkurrenz den langen Anfahrtsweg scheut. Auch hier ist das Angebot gering. Sie sollten den Preis tendenziell höher ansetzen – allein schon, um Ihre höheren Anfahrtskosten zu decken. Beim Thema Anfahrtsweg ist es auf CHECK24 Profis zudem wichtig, die Ortspräferenzen anzugeben (siehe Bild rechts). Sie erhalten so passendere Anfragen von Kunden.

Der zweite wesentliche Punkt bei der Preisfindung, die Nachfrage, liegt auf dem ersten Blick weniger in Ihrer Hand. Doch dieser Blick täuscht. Tatsächlich können Sie einiges dafür tun, damit die Nachfrage steigt. Zum einen können Sie sich natürlich Zugriff auf mehr Kundenanfragen verschaffen. Hier hilft die Tatsache, dass Sie sich bei CHECK24 Profis registriert haben. Mit einem gut ausgearbeiteten Profil sollten Sie schon bald Interesse beim Kunden geweckt haben. Und zum anderen ist es immer eine Möglichkeit, Werbung zu schalten und auf die eigene Dienstleistung aufmerksam zu machen. Der Grundsatz „Wer nicht wirbt, der stirbt“ hat auch heute nichts an seiner Aktualität eingebüßt.

Allerdings gilt trotzdem grundsätzlich: Ist die Nachfrage gering, sollten Sie den Preis eher niedriger ansetzen. So halten Sie die Schwelle vor allem für Neukunden niedrig.

Die Konkurrenz im Blick behalten

Zusätzlich lohnt sich ein Blick auf die Konkurrenz. Dienstleister, die eine ähnliche Arbeit anbieten wie Sie, haben ihren optimalen Preis vielleicht bereits gefunden. Nun müssen Sie sich überlegen, wie Sie sich von dieser Konkurrenz absetzen können. Im Prinzip haben Sie dabei drei Optionen:

  • Der niedrigere Preis: Sie unterbieten den Preis der Konkurrenz und versuchen so, die Aufmerksamkeit des Kunden zu gewinnen. Hierbei sollten Sie allerdings beachten, dass der Preis trotzdem auf jeden Fall wirtschaftlich sein muss. Mit dem eingenommenen Geld sollten Sie alle Kosten decken können. Verkaufen Sie sich deshalb nicht unter Wert. Preis-Dumping zerstört nicht nur den Markt, es führt auch selten bis nie zum Erfolg.
  • Der gleiche Preis: Sie entscheiden sich, für Ihre Arbeit genau so viel Geld zu verlangen wie die Konkurrenz. Auf den ersten Blick eine vernünftige Entscheidung. Nun stellt sich aber weiterhin die Frage, wie Sie sich von Ihren Mitbewerbern unterscheiden können. Eventuell schaffen Sie es, schneller auf Anfragen zu reagieren. Oder Sie punkten mit Service und Freundlichkeit. Wichtig ist auch im Fall von CHECK24 Profis ein aussagekräftiges Profil, das alle wesentlichen Informationen zusammenfasst.
  • Der höhere Preis: Sie entscheiden sich, mehr Geld zu verlangen als die Konkurrenz. Nun müssen Sie dem Kunden natürlich auch mehr bieten. Das können Zusatzleistungen sein oder bei Handwerkern zum Beispiel hochwertigeres Material. Ein weiterer guter Grund für einen höheren Preis kann ihre Arbeitserfahrung sein. Wenn Sie schon seit Jahrzehnten in Ihrem Beruf arbeiten, sollten Sie diesen Aspekt nicht vernachlässigen.

Einblicke in die Preise der Wettbewerber erhalten

Falls Sie sich für einen Preis entschieden haben, sollten Sie auf jeden Fall überprüfen, wie Sie tatsächlich im Vergleich mit der Konkurrenz abschneiden. Auf welchem Niveau sich Ihre Preise befinden, können Sie bei CHECK24 Profis ganz einfach herausfinden. Schließlich gibt es die Möglichkeit, Einblicke in die Performance Ihrer Angebote zu erhalten. Dazu müssen Sie nur den Menüpunkt „Einblicke“ in Ihrem Profil aufrufen.

Hier finden Sie Informationen zu allen Anfragen, auf die Sie mit einem Angebot reagiert haben. Ihr Preis wird hier mit einer Grafik ins Verhältnis zu den vier Mitbewerbern gesetzt. Sie sehen also, ob Sie einen vergleichsweise höheren oder niedrigeren Preis anbieten. Zusätzlich gibt es weitere nützliche Informationen zum Beispiel zur Schnelligkeit, mit der Sie im Vergleich zur Konkurrenz Ihr Angebot abgegeben haben.

Fazit: Zusammenfassend bleibt festzuhalten, dass Sie bei der Preisfindung zunächst Angebot und Nachfrage analysieren sollten. Danach lohnt sich ein Blick auf die Preise der direkten Konkurrenten. Es steht für Sie die Entscheidung an, ob Sie deren Preise unterbieten, überbieten oder einen gleichen Preis verlangen. Und abschließend sollten Sie ihre Preisstruktur überprüfen – zum Beispiel mit dem Einblicke-Feature von CHECK24 Profis.

Bitnami